Moorhof - Behrens ?

Ein altes Haus auf 7m langen Pfählen mit Stallungen im Moor, in der Wesermarsch.

 

2 Zweibeiner viele Vierbeiner mit und ohne Hörner, drei die bellen und mit der Rute freudig wedeln, und etliche Spitzgesichtige und alle haben sehr viel Platz auf den dazugehörigen Weiden des Moorhofes. Die beiden Zweibeiner heißen Hermann und Jutta, und haben mit ihren tierischen Mitbewohnern reichlich zu tun. Doch sie wollten es so und arbeiten gerne. Wenn sie Besuch bekommen, den bekommen sie oft, freuen sie sich und nehmen sich dann viel Zeit, damit sich jeder wie zu Hause fühlen kann. Besonders Kinder kommen gerne, da sie überall mithelfen dürfen, wie z.B. die vielen Tiere versorgen.

 

Aber nun zu den wichtigsten Moorhof-Bewohnern: Da sind als erstes die kleinen, nur 1m großen Dexterrinder zu nennen . Der Bulle Lark paßt immer auf seine Kühe auf, damit sie sich anständig benehmen und sorgt dafür, daß jedes Jahr niedliche Kälber geboren werden. Wenn er dann noch mal Zeit hat, kommt er und läßt sich den Rücken kraulen. Die Kühe Tina, Mona, Dolly, Hanna u.s.w. haben alle eine Lieblingsbeschäftigung, nämlich fressen, fressen und dann geruhsam wiederzukäuen. Ab und zu gucken sie, was ihre Kälber machen, stehen auf und bieten dann ihre Milch an. Dann nuckeln die Kälber genüßlich am Euter. Die Kälber selbst, mal gerade knapp 50 cm groß wenn sie geboren werden, sind wie auch alle anderen Menschen- und Tierkinder neugierig, verspielt und übermütig, eben eine Rasselbande.